Billige Mieten für Wohnungen aber wo?

Der Mietwohnungsmarkt in Deutschland ist so unterschiedlich wie Tag und Nacht

Wer in Deutschland ein Wohnung mieten möchte, ist heutzutage nicht so gut bedient. Zum einen sind die Mieten in einigen Regionen von Deutschland extrem hoch und zum anderen sind die Voraussetzungen die man als Mieter mitbringen muss eigentlich nicht tragbar.

Da müssen Fragen beantwortet werden, die an Staatssicherheit Methoden erinnern. Polizeiliches Führungszeugnis, Lohnabrechnungen, Telefonnummer des letzen Vermieters usw. München, Stuttgart oder Frankfurt (Stadt) sind sicher mit Abstand die teuersten Städte für Mietwohnungen. Berlin und Hamburg folgen gleich danach. In Stuttgart und Umgebung zahlt man für eine 2 Zimmer Wohnung 55 Quadratmeter etwa 670 Euro kalt. Un dann ist das nichts besonderes.
stuttgart-wohnung

Im Osten ist es etwas anders

Ganz anders schaut es dagegen im Osten Deutschlands aus. 3 Zimmer in Guben (Brandenburg) für schlappe 255 Euro oder noch billiger 2 Zimmer 55 Quadratmeter in Meerane (Thüringen)
Wohnung in Meraane

Nun könnte man sagen, der Markt diktiert den Preis… sicher ist das so. Nun wird es Zeit, dass regional gerade in den Wirtschaftsschwachen Regionen die Industrie angekurbelt wird!

Was könnte man nun tun?

Wenn man z.B. nicht wegen der Arbeit an eine Region gebunden ist, einfach dort hingehen wo der Wohnraum noch erschwinglich ist!

Haben Sie eine Meinung dazu? Schreiben Sie doch einfach einen Kommentar!

Kommentar verfassen